Die Gedanken sind frei

 



Die Gedanken sind frei
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/freidenker

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Allem Anschein nach habe ich ein Zimmer gefunden und werde (hoffentlich) bald ausziehen. Will mich aber noch nicht zu sehr freuen, weil es von Menschen abhängt, die ich nicht kenne und von denen ich nicht weiß, ob man sich auf deren Aussagen verlassen kann.

Ansonsten bin ich faul wie eh und je. Gleich werd ich abgeholt und dann wird gegessen, juchu! 

Am Samstag war ich den ganzen Tag arbeiten und alles lief auch gut, bis ich irgendwann einen Gast mit meiner Kollegin verwechselt habe und direkt neben ihm ein "können die jetzt bitte alle mal gehen" rauspresste. Ob sie das gehört hat, weiß ich nicht, aber natürlich war es der Gast, bei dem man schon von Anfang an gemerkt hat, dass er eher anspruchsvoll ist. Naja..... hoffe sie war mehr mit sich beschäftigt, als auf mein Gerede zu hören.

Ich träume im Moment echt viel von meinem Exfreund. Ich will ihn nicht zurück oder so, aber ich träume oft von ihm und seiner Freundin (auf die ich aus schon genanntem Grund nicht eifersüchtig bin, weil er ihr so oder so untreu ist). Das soll aufhören.

Joa und sonst??? Eigentlich nichts. Bald geht's in den Urlaub und darauf freu ich mich schon sehr!

 

31.1.11 17:55


Ist es in Ordnung, einem Freund von dem man meint, er hätte Gefühle für einen entwickelt, klar machen zu wollen, dass man nichts für ihn empfindet, indem man ihm sagt, dass man seine Genitalien eklig findet?
24.1.11 23:51


Auch wenn ich weder Fan von der einen, noch von der anderen bin, finde ich Kylie Minogue besser als Madonna, letztere hat irgendwie zuviele peinliche Aussetzer, andererseits hat Madonna ein paar Klassiker, die mir widerrum bei Kylie fehlen. Ist aber auch egal. Musste nur mal raus.

Heute war ich bei der Arbeit, bzw. bei der Besprechung und es gab wenigstens Gehalt. Sehr gut. Daraufhin war ich im nahe liegenden Einkaufszentrum und habe mir ein schönes Oberteil und nen Gürtel gekauft. Suuuper!

Den Rest des Tages werde ich damit verbringen, mich vorm Lernen zu drücken. Langsam geht das aber echt nicht mehr. Ich überlege, ob ich mich umorientieren sollte. Muss nur wirklich mal zu Potte kommen. Aber was soll man denn auch machen, wenn man kein einziges Interesse hat? Ich sollte Weltenbummler werden, aber dazu fehlen mir die reichen Eltern oder der reiche Ehemann, der dann eh nich sonderlich viel von mir hätte, aber das wäre dann ja vielleicht auch gewünscht. So völlig ehrgeizlos ist irgendwie auch nicht toll, wenn man sieht, dass um einen rum alle so langsam aber sicher in ihrem Beruf stehen. Tja. Die Kindheit ging viel zu schnell um, vorallem seit dem 18. Geburtstag fliegt die Zeit und es wird leider nicht langsamer, je länger man lebt.

Ich glaube ich sollte nächstes Wochenende mal wieder so richtig nach alter Manier feiern gehen. Tanzen und Trinken, nachdem das meine Hauptbeschäftigung im letzten Jahr war, war ich dieses Jahr noch kein einziges Mal und irgendwie habe ich das Gefühl, diese Leere im Kopf, wenn ich auf der Tanzfläche stehe, zu brauchen, als Ausgleich zu der sonstigen Fülle. Mal sehen, könnte sonst auch Samstag arbeiten und Geld verdienen ist auch nicht schlecht, nur anstrengender und weniger spaßig. Naja, was solls. 

Schönen Tag an jeden Leser!

24.1.11 14:20


Wenn ich mir so meine alten Blogs angucke, dann frage ich mich immer, wie ich auf die Idee zu den Einträgen gekommen bin. Ich glaube, dass ich einfach drauf los geschrieben habe. Ohne groß drüber nachzudenken. Es ist sowieso wirklich komisch, im zweifachen Sinn, wieder hier zu sein. Ist ein bisschen anders geworden, jedenfalls aus meiner Sicht.

Ich frage mich gerade, was denn eigentlich der Sinn im Bloggen ist, warum stellen Menschen etwas oft doch ziemlich persönliches ins Internet, für jeden erreichbar. Auf Grund eines Mitteilungsbedürfnis, das man in der realen Welt nicht ausleben kann? Suche nach Aufmerksamkeit?

Ich weiß wirklich nicht, was ich hier eigentlich will, ich schreibe nämlich nebenbei auch noch Tagebuch. Aber das hier ist irgendwie anders, geht leichter von der Hand. Das Problem ist nur, dass ich nichts habe, was leicht von der Hand gehen könnte. Deswegen stelle ich es auch in Frage.

Was soll's

Alles ist cool, solange ich genügend chille.

23.1.11 02:44


Ich habe eine super Seite gefunden (ich finde sie super, da man von meinen liebsten SNES-Spielen ganz viele Bilder finden kann) :

 http://tsgk.captainn.net/?p=index

 

Gestern war ich in der WG von Freunden und habe leider etwas zu tief ins Glas geschaut, was damit endete, dass ich mich zum ersten Mal seit langer langer Zeit leider übergeben musste, aber wenigstens noch im Suff und nicht heute morgen. Bin wohl gar nicht mehr an Alkohol gewöhnt. Gibt schlimmeres, glaube ich. Heute hab ich nun richtig großen Appetit auf irgendwas geiles zu essen, Croque, Sushi, oder nen Burger z.B.. Aber alles ist soweit weg. Scheiß Dorf! Ich hab zwar das große Glück in der schönsten Stadt der Welt geboren zu sein, aber leider wohnen meine Eltern ziemlich weit außerhalb, ich somit im Moment auch und da diese Stadt leider wirklich die schönste ist, wollen natürlich viele in ihrem Zentrum wohnen und schnappen mir die sowieso überteuerten Wohnungen weg. Zum Heulen ist das! Jedenfalls gibt es hier nichts zu essen (außer natürlich im Supermarkt und in den paar Restaurants), was man ohne Auto erreichen könnte und meine Lust auf Autofahren ist gerade begrenzt.

Naja, ich glaube der heutige Tag wird nicht viel mehr hergeben, als in die Glotze gucken, oder vielleicht mal ne neue lohnenswerte Serie finden. Morgen dann zum Geburtstag meines Cousins: es gibt Raclette. Leeecker. Schönes Wochenende an die eine Person, die vielleicht über diese Seite stolpert.

22.1.11 12:37


Ich habe Kopfschmerzen. Ich könnte einfach ins Bett gehen, aber der Körper ist so schwer und das Bett soweit weg. Ich bin viel zu faul!
21.1.11 00:35


Auf ein Neues

Bin gelangweilt. Deswegen mal wieder ein ein erneuter Blogversuch. Es gibt heute Wirsing. Lecker. Ein Vorteil wieder bei seinen Eltern eingezogen zu sein: leckeres Essen, selbstgekocht. Ist aber auch neben der Ersparnis von Geld der einzige Vorteil.

Morgen muss ich arbeiten und gerade in dieser Sekunde ist die Straßenbeleuchtung angegangen. Ja, ich bin wirklich gelangweilt. Dabei könnte und müsste ich lernen. Durchgehend. Ich faules, faules, undiszipliniertes Ding.

19.1.11 17:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung